Gestalten aus Leidenschaft
25-jähriges Bestehen

Malerbetrieb Vogt feiert 25-jähriges Bestehen

Hünfeld – Sein 25-jähriges Bestehen feiert 2008 der Malerbetrieb Vogt in Hünfeld, Molzbacher Straße 11 a. Anlässlich dieses Jubiläums, und weil man langjährige Erfahrungen an die Kunden weitergeben wollte, veranstaltete das Unternehmen am Donnerstagabend einen Informationsabend rund um die Themen Energieeinsparung und Wärmedämmung.

 

Die Resonanz war trotz der fußballerischen TV-Konkurrenz riesig, so dass alle Stühle im Saal der Erlebnisgastronomie F.C.AHA am Niedertor in Hünfeld besetzt waren. Apropos F.C. AHA: Der Malerbetrieb Vogt hatte während der kompletten Sanierung und Restaurierung dieses Hünfelder Industriedenkmals die gesamten Maler- und Putzarbeiten übernommen – Beleg für das vielschichtige Können des Unternehmens, das vor 60 Jahren von Gregor Vogt gegründet worden war. Seit nunmehr 25 Jahren leitet sein Sohn Walter die Geschicke.

 

Begrüßt werden konnte neben Mitarbeitern der Firma Knauf Marmorit, die im Laufe des Abends besonders auf die so genannte Warm-Wand eingingen („Heizkosten senken mit System“) der Energieberater Daniel Rausch aus Ehrenberg sowie Stefan Baumgart von der VR Bank NordRhön, der sich mit Finanzierungsmöglichkeiten auseinandersetzte.

 

Wie vor allem auch Energiefachmann Rausch erläuterte, gibt es vielfältige Gründe für eine Energieberatung. Darin enthalten sind die individuelle Gesamtbewertung des betreffenden Gebäudes vor Ort, das Ausarbeiten und Erstellen von Sanierungskonzepten, das Aufzeigen von Fördermöglichkeiten, die Beratung und Berechnung von Heizsystemen beziehungsweise von erneuerbaren Energien, eine Wirtschaftlichkeitsberechnung und die Thermografie von Gebäuden. Gerade letztgenannte Thematik sorgte anhand von Beispielen für Diskussionsbedarf.

 

Überhaupt stießen die Ausführungen der Referenten auf großes Interesse. Dies belegt die Tatsache, dass sowohl im Anschluss an die Vorträge als auch zum Ende der Veranstaltung zahlreiche Fragen gestellt und auch konkrete Beratungstermine vereinbart wurden. Jeder Besucher erhielt zudem einen Gutschein über eine kostenlose und individuelle Beratung als Grundlage für seinen Energiepass (Bertram Lenz).

Top